Civita di Bagnoregio

Civita di Bagnoregio , so heißt der kleine separat gelegene Ort zu Bagnoregio gehörend den wir heute besuchten. Schon bei unseren ersten Besuch auf La Piantata vor 2 Jahren wurde uns dringend empfohlen dieses besondere Städtchen auf einem Hügel liegend zu besuchen. Virginia erzählte uns dass bereits der Weg dorthin, über eine lange Brücke hoch über dem Tal, die zahlreichen Olivenbäume welche den Tuffhügel einrahmen, einfach atemberaubend sei.

Und sie hat nicht übertrieben. Alles an Civita di Bagnoregio ist besonders, nicht umsonst war dieser Ort in der Vergangenheit Kulisse für verschiedene Filmproduktionen, der Weg dorthin beim ersten Mal vielleicht etwas anstrengend, führt einen Schritt für Schritt den Hügel hinauf. Es ist einfach unvorstellbar wie es möglich war an diesem komplett abgeschottetem Ort die Stadt auf dem Hügel zu erbauen, sollen doch bereits die Etrusker hier um 5 Jahrhundert vor Chr. gesiedelt haben.

Das kleine Städtchen begrüßt seine Besucher mit einem großen Torbogen der dann den Blick auf die ersten Häuser frei gibt. Vor jedem Haus stehen Hortensien und andere üppig blühende Pflanzen, in jeder kleinen Gasse entdeckt man versteckte Besonderheiten. Das Kellergewölbe mit Geräten aus vergangenen Zeiten ist nur eine davon.

Ohne Probleme konnten wir hier mehrere Stunden verweilen, leider schien ab ca. 18Uhr der Ort wie ausgestorben und der Hunger trieb uns dann wieder fort. Aber eines ist sicher, wie kommen wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.